Suche
Generic filters
Exact matches only

VDMA: Ehemaliger Präsident Dr. Michael Rogowski verstorben

Kategorie:
Themen: | |
Autor: Lucas Möllers

VDMA: Ehemaliger Präsident Dr. Michael Rogowski verstorben
Der VDMA trauert um seinen ehemaligen Präsidenten Dr. Michael Rogowski, der am 12. November im Alter von 82 Jahren verstorben ist. (Quelle: VDMA)

In tiefer Trauer teilte der VDMA mit, dass dessen ehemaliger Präsident Dr. Michael Rogowski am 12. November verstorben ist. Er wurde 82 Jahre alt. Dr. Michael Rogowski, langjähriger Vorsitzender der Geschäftsführung des Heidenheimer Maschinen- und Anlagenbauers Voith GmbH & Co. KGaA, wurde im Oktober 1995 zum VDMA-Präsidenten gewählt. Zuvor war er Vize-Präsident des Verbands gewesen. Während seiner dreijährigen Amtszeit (1996 – 1999) setzte sich der gebürtige Stuttgarter unermüdlich und mit klaren Worten für ein freiheitlich und marktwirtschaftlich geprägtes Wirtschaftssystem mit einem schlanken Staat ein, das zugleich jedem einzelnen Menschen Freiheit, aber auch Eigenverantwortung für seine persönliche und unternehmerische Entfaltung lässt.

Dr. Rogowski setzte sich vehement für die Stärkung des Mittelstands ein

“Global denken – lokal handeln” lautete das Motto, das Dr. Rogowski für das von ihm geführte Unternehmen, aber auch für den gesamten Maschinen- und Anlagenbau ausrief. In der damals bereits intensiv geführten Globalisierungsdebatte erwies sich der promovierte Wirtschaftsingenieur als Steuermann mit klarem Kurs: Offene Grenzen, Teilhabe am internationalen Handel durch Expansion etwa in Asien und zugleich Stärkung der lokalen Standorte durch Forschung sowie Aus- und Weiterbildung, lauteten seine Vorgaben für die Branche. Dr. Rogowski lebte das Familienunternehmertum und setzte sich daher konsequent dafür ein, die Hürden für erfolgreiche Mittelständler abzubauen – etwa im Kampf für einen flexibleren Arbeitsmarkt und gegen zu enge Tarifschranken.

“Aufbruch und Umbruch des Maschinenbaus” – unter diesem Leitspruch trat er das Amt des VDMA-Präsidenten an. Der Maschinen- und Anlagenbau hat mit Dr. Michael Rogowski eine Leitfigur verloren; er war bis zu seinem Tod ein wichtiger Ratgeber für viele jüngere Kolleginnen und Kollegen inner- und außerhalb des Verbands. Über viele Jahre hat sich Dr. Michael Rogowski im VDMA engagiert und den Verband maßgeblich geprägt. Er tat dies mit Stolz, Überzeugungskraft, Leidenschaft und Empathie.