Suche
Generic filters
Exact matches only

LD-Konverter von Primetals Technologies nimmt bei ArcelorMittal Gent Betrieb auf

Kategorie:
Themen: | | |
Autor: Magnus Schwarz

LD-Konverter von Primetals Technologies nimmt bei ArcelorMittal Gent Betrieb auf
Der neue LD-Konverter von Primetals Technologies (Quelle: Primetals)

Im Stahlwerk von ArcelorMittal Belgium in Gent hat ein neuer LD-Konverter (BOF) von Primetals Technologies den Betrieb aufgenommen. Um die Anforderungen an die Vormontagearbeiten zu erfüllen, hat Primetals Technologies verschiedene Konzepte entwickelt.

Heben eines 380-Tonnen-Konverters

Auf Wunsch von ArcelorMittal Belgium wurde der größte Teil der Vormontagearbeiten am Produktionsstandort in Polen durchgeführt, um mögliche Verzögerungen zu vermeiden. Das Konvertergefäß und der Tragring waren in Polen zu einer Einheit zusammengebaut worden, die zu groß war, um unter einer bestehenden Rohrbrücke im Stahlwerk in Gent hindurchzufahren. Daher hob Primetals Technologies Konverter und Tragring – die zusammen rund 380 Tonnen wiegen – mit einem 1000-Tonnen-Kran über die 10 Meter hohe Rohrbrücke.

Dank guter Planung und Vorbereitung konnte Primetals Technologies den engen Zeitplan des Kunden von 35 Tagen einhalten, ohne die laufende Produktion des LD-Konverters Nr. 3 während des Stillstands zu unterbrechen. So traf Primetals Technologies beispielsweise während eines früheren Shutdowns im Juni 2021 wichtige Vorbereitungen, um sicherzustellen, dass während des Umbaus alles reibungslos ablaufen würde.

“Vom Beginn unseres Projekts bis zur Inbetriebnahme haben wir eine sehr professionelle Zusammenarbeit mit dem Projektteam von Primetals Technologies erlebt”, sagt Glenn Gosseye, Projektleiter bei ArcelorMittal Belgien. “Obwohl das Projekt in einer sehr schwierigen Umgebung durchgeführt wurde, konnten wir unser Ziel eines 35-tägigen Stillstands einhalten”, sagt Hannes Seys, Projektingenieur bei ArcelorMittal Belgien.

Optimierte Konverterform

Der von Primetals Technologies an ArcelorMittal Belgium gelieferte LD-Konverter weist eine optimierte Konverterform auf. Dadurch werden sowohl das Ausbringen als auch die Energieeffizienz des Stahlerzeugungsprozesses weiter gesteigert. Ein weiteres wichtiges Merkmal ist Vaicon Link 2.0 – ein Aufhängungssystem, das den Behälter in allen Richtungen stabil hält und dennoch eine thermische Ausdehnung zulässt. Es sorgt für ideale Bedingungen während der gesamten Lebensdauer des Konverters. Primetals Technologies hat dieses System vor mehr als 20 Jahren entwickelt und kontinuierlich verbessert.

Durchschnittliche Chargengrößen von LD-Konvertern liegen bei 180 Tonnen. Mit einer Chargengröße von 330 Tonnen ist dieser LD-Konverter einer der größten der Welt. Insgesamt lieferte Primetals Technologies bei der Installation des LD-Konverters in Gent 1.000 Tonnen Ausrüstung an ArcelorMittal Belgien.

Hochwertige Flachprodukte

Der Projektumfang umfasst die Planung und den Bau sowie die Lieferung der folgenden Ausrüstungen: Konverter, Tragring, wartungsfreies Aufhängungssystem, Kippantrieb, Dreheinführung und Rohrleitungen, Schlackenschutzbleche und Teile der Einhausung. Der bestehende Schlackenstopper, der 2013 von Primetals Technologies geliefert wurde, wurde wiederverwendet. ArcelorMittal Belgium ist Teil des Geschäftsbereichs Flachprodukte von ArcelorMittal Europe.

Das Werk stellt hochwertige Flachprodukte für verschiedene Märkte her, darunter die Automobil-, Elektrohaushaltsgeräte- und Bauindustrie. Primetals Technologies kann auf eine lange Geschichte erfolgreicher Projekte mit ArcelorMittal zurückblicken, darunter die Lieferung mehrerer großer 300- Tonnen-LD-Konverter an Werke in Spanien und Polen.