Suche
Generic filters
Exact matches only

Trumpf präsentiert neue 2D-Laserschneidmaschine für Einsteiger

Kategorien: |
Themen: | |
Autor: Redaktion

Trumpf präsentiert neue 2D-Laserschneidmaschine für Einsteiger
Die Maschine eignet sich durch einfache Bedienung und hohe Materialvielfalt ideal für Einsteiger oder Unternehmen, die ihre Fertigungskapazität steigern wollen. Foto: Trumpf

15.09.2021. Trumpf präsentiert zur Blechexpo die neue Generation der TruLaser Serie 1000 mit mehr Produktivität, Prozessstabilität und Wirtschaftlichkeit. Erstmals kommt bei diesem Maschinentyp die Funktion Highspeed Eco zum Einsatz. Hierbei leitet eine von Trumpf entwickelte Düse das Schneidgas zielgerichtet auf das Blech. Dadurch steigt die Vorschubgeschwindigkeit der Maschine um bis zu 70 %, während der Gasverbrauch um rund 60 % sinkt. Die Maschine schneidet Bleche deutlich schneller als herkömmliche 2D-Lasermaschinen. Zudem verfügt die neue Serie erstmals auch über die Technologie CoolLine. Diese Funktion sprüht automatisch Wassernebel auf das Blech und sorgt somit für eine optimale Kühlung während des Schneidprozesses. Auf diese Weise lassen sich selbst bis zu 25 mm dicke Bleche präzise schneiden.

Kollisionsgefahr auf ein Minimum reduziert

Neu bei diesem Maschinentyp ist außerdem die intelligente Funktion „Smart Collision Prevention“. Trumpf setzt dabei auf einen ausgeklügelten Algorithmus, der beispielsweise berechnet, in welcher Reihenfolge die Teile geschnitten werden müssen, um Kollisionen zwischen kippenden Teilen und Schneidkopf zu vermeiden. Das reduziert die Stillstandzeiten und verbessert die Effizienz der Fertigung. Die neue TruLaser Serie 1000 lässt sich einfach und intuitiv bedienen. Hunderte Schneiddaten für verschiedene Materialien und Blechdicken sind bereits in der Bedien-Software hinterlegt. Beschäftigte in der Produktion können das Schneidprogramm per Knopfdruck auswählen und direkt loslegen.

„Die neue Generation der TruLaser 1000 eignet sich dank hoher Produktivität, einem breiten Anwendungsspektrum und der einfachen Bedienung ideal für Unternehmen, die ins 2D-Laserschneiden einsteigen wollen. Darüber hinaus ergänzt sie die Maschinenparks von Firmen sehr gut, die 2D-Laserschneiden bereits einsetzen und ihre Kapazität steigern wollen“, sagt Trumpf Produktmanager Jean-Baptiste Karam.

Die neue Maschine ist um zirka 10 % günstiger als das Vorgängermodell. Das Maschinendesign ist bewusst einfach gehalten und trifft damit optimal die Anforderungen von Einsteigern oder Unternehmen, die bereits im Ein- bis Zweischichtbetrieb arbeiten.

Hohe Materialvielfalt, kaum Rüstzeit

Die TruLaser Serie 1000 lässt sich für eine Vielzahl an Materialien einsetzen – Baustahl, Edelstahl, Aluminium, oder Kupfer schneidet sie mühelos. Dadurch können sie Unternehmen für ein breites Anwendungsspektrum nutzen. Zur einfachen Bedienbarkeit trägt zudem ein automatischer Düsenwechsler bei. Mit der Technologie tauscht die neue TruLaser Serie 1000 automatisch die Schneiddüse aus, sobald das Material wechselt. Das macht manuelles Eingreifen durch das Personal überflüssig und reduziert die Rüstzeit.

Maschine vielseitig automatisierbar

Die neue Maschinengeneration ist ab der Blechexpo 2021 in drei Außenmaßen erhältlich: 3 x 1,5 m, 4 x 2 m und 6 x 2,5 m. Anwender können für ihre Maschine verschiedenen Laserleistungen zwischen 3 bis 6 KW wählen. Weiterhin lässt sich die Maschine um verschiedene Automatisierungsfunktionen für das Be- und Entladen erweitern. In der höchsten Stufe ist es möglich, sie ohne Personal zu betreiben.

 

(Quelle: Trumpf)