Suche
Generic filters
Exact matches only

Aperam nimmt neue von SMS gelieferte Prozesslinie für Edelstahl in Betrieb

Kategorien: |
Themen: |
Autor: Redaktion

Aperam nimmt neue von SMS gelieferte Prozesslinie für Edelstahl in Betrieb
Der Ofen von Drever ist für eine ressourcensparende, effiziente Behandlung des Kaltbandes ausgelegt. Foto: SMS group

09.09.2021. Die Produktion der ersten handelsfähigen Coils aus austenitischem Stahl der Güte AISI304 im März 2021 markierte bei Aperam Stainless Belgium die Inbetriebnahme der neuen Glüh- und Beiz­linie. Die im belgischen Werk Genk installierte Linie wurde von SMS geliefert. Neben der mechanischen Ausrüs­tung lieferte SMS die Prozesstechnik, die Ofentechnik, die elektrische Ausrüstung und die Regelungen für die Automatisierungstechnik.

Angesichts der pandemiebedingten Beschränkungen stellten der Bau und die Inbetriebnahme der Anlage eine besondere Herausforderung dar, die dank der engen Zusammenarbeit zwischen den Teams von Aperam und SMS erfolgreich gemeistert wurde.

Auf der Linie werden austenitische und ferritische Güten behandelt. Mit der modernen, zukunftsorientierten Anlage kann Aperam sein Produktspektrum um Werkstoffsorten für höchstanspruchsvolle An­wendungen erweitern. Dank der kürzeren Lieferzeiten und der zu­sätzlichen Flexibilität, die die neue Linie ermöglicht, ist Aperam gut für zukünftige Anforderungen des Marktes gerüstet. Die Anlage verbessert die Kosteneffizienz, und damit die Wettbewerbsfähigkeit, und macht es für Aperam leichter, seine Umweltziele zu erreichen.

Die neue Linie zeichnet sich durch einen hohen Automatisierungs­grad und ressourcenschonende Prozesse aus. Sie ist die zweite Glüh- und Beizlinie, die SMS für das Aperam-Werk in Genk geliefert hat.

 

(Quelle: SMS group)