Suche
Generic filters
Exact matches only

Erster CO2-armer Stahl von Saarstahl Ascoval im Saarland eingetroffen

Kategorie:
Themen: | |
Autor: Sarah Holtkamp

Erster CO2-armer Stahl von Saarstahl Ascoval im  Saarland eingetroffen
Der Zug mit dem ersten CO2-reduziertem Stahl von Saarstahl Ascoval trifft im Werk Burbach von Saarstahl ein. (Copyright: Saarstahl)

Die Anlieferung dieser Stahlknüppel ist eine besondere Premiere: Es ist die erste Lieferung von CO2-armem Stahl von Saarstahl Ascoval, der neuen Saarstahl-Tochter im Norden Frankreichs (Saint-Saulve). Sie ist im Werk Burbach eingetroffen.

Dort werden sie zu Draht gewalzt. Im Anschluss werden sie an die ersten Kunden aus der Bauindustrie geliefert. Die Produktion mit dem Elektrolichtbogenofen von Saarstahl Ascoval verbindet Kreislaufwirtschaft mit einer neuen Herstellungstechnologie. Das geschieht unter Einsatz von CO2– neutralem Strom. Dabei entsteht ein Stahl, der den ökologischen Fußabdruck der Produkte signifikant senkt.

Diese Technologie eröffnet Saarstahl künftig die Möglichkeit, ein breiteres Gütenspektrum anzubieten. Mit der ersten Lieferung von CO2-reduziertem Stahl aus Saint-Saulve ins Saarland wurde ein Meilenstein auf dem Weg zur Dekarbonisierung und der Produktion von CO2-neutralem Stahl erreicht. Saarstahl kann nun den ersten Kunden klimafreundlichen Stahl, als Grundlage für ihre Produkte und Wertschöpfungsketten, bieten. In den nächsten Monaten soll die Anwendung dieses Stahls, mit den dazu notwendigen Zulassungen, auf weitere Geschäftsfelder ausgeweitet werden.