Suche
Generic filters
Exact matches only

Italienischer Elektroblech-Hersteller bestellt weitere Pressen von Schuler

Kategorien: |
Themen: | | |
Autor: Redaktion

Italienischer Elektroblech-Hersteller bestellt weitere Pressen von Schuler
Dr. Giovanni Bartoloni (CEO) und Dr. Judith Maestrini von Sitem mit Volker Knappstein vom Schuler-Vertriebsteam. Foto: Schuler

08.09.2021. Im Jahr 2019 gab das italienische Familienunternehmen Sitem S. p. A. zwei Smartline-Schnellläuferpressen von Schuler für die effiziente Herstellung von Elektromotorenblechen in Auftrag. Diese Investition hatte sich offensichtlich gelohnt. Der Kunde hat nun zwei weitere baugleiche Maschinen für seine Produktionsstätten in Italien bestellt.

Pressen inklusive Lösungen aus der „Digital Suite“

Die neuen Pressen des Typs SA315S verfügen jetzt auch über Lösungen aus der „Digital Suite“ von Schuler zur Produktions-, Prozess- und Zustandsüberwachung. Bediener können damit z. B. Presskräfte und Produktionsparameter auf ihrem Desktop-PC, Smartphone oder einem anderen mobilen Gerät überwachen.

Überzeugt ist Sitem aber auch von den mechanischen Eigenschaften der Maschinen: Sie können Blechdicken von nur 0,2 mm verarbeiten und so den Wirkungsgrad der späteren Elektromotoren verbessern. Darüber hinaus bietet die Schuler-Schnellläuferpresse eine Leistung von bis zu 400 Hüben pro min, während sich die Standzeit der Werkzeuge durch die Eintauchtiefenregelung und die spielfreie Stößelführung verlängert.

Elektrobleche für Motoren und Generatoren

Sitem produziert eine breite Palette von Elektroblechen für Motoren und Generatoren mit Leistungen von 0,09 bis 30 KW nach Kundenzeichnung oder Katalog. Die Antriebe sind u. a. in Gabelstaplern, Pumpen, Fahrzeugen, Hochdruckreinigern oder Klimakompressoren eingebaut. Das Unternehmen wurde 1974 in der Gegend von Cannaiola di Trevi gegründet, wo sich auch heute noch der rechtliche und administrative Sitz der Gruppe befindet.

Mit Übernahme der Leitung durch Maria Landa Scarca Bartoloni hat Sitem eine führende Position auf nationaler und internationaler Ebene als Hersteller von Elektroblechen für Anwendungen aller Art übernommen. 1995 wurde ihr Sohn, Giovanni Bartoloni, zum CEO ernannt. Mit mehreren Akquisitionen erweiterte er das Unternehmen und dessen Kompetenzen, und erhöhte die Anzahl der Mitarbeiter von 100 auf jetzt 800. Sein Sohn, Marco Bartoloni, trat 2010 in das Unternehmen ein und repräsentiert die dritte Generation der Familie.

 

(Quelle: Schuler)