Generic filters
Exact matches only

Mubea und Salzgitter-Konzern kooperieren

Kategorie:
Themen: | | |
Autor: Lucas Möllers

Mubea und Salzgitter-Konzern kooperieren
v. l. vorn: Dr. Andreas Hauger, Dr, Lutz-Eike Elend (Mubea); Ulrich Grethe, (Salzgitter AG); hinten v. l.: Martin Zappe, Phillip Meiser (Salzgitter Flachstahl) und Tobias Klein (Mubea), (Quelle: Salzgitter)

Der Salzgitter-Konzern arbeitet eng mit Kunden und Partnern bei der Erreichung der Klimaziele zusammen – getreu der strategischen Mission „Partnering for Transformation“. Der Automobilzulieferer Mubea und die Salzgitter Flachstahl GmbH haben jetzt ein Memorandum of Understanding (MOU) unterzeichnet, um bei den Themen „nachhaltige Stahlproduktion“, „Weiterverarbeitung grüner Stahlprodukte“ und „Stahlrecycling mit Closed Loops“ enger zu kooperieren.

Mubea ist ein langjähriger Partner der Salzgitter Flachstahl und wird bereits seit mehr als 20 Jahren mit hochwertigen Flachstahlprodukten beliefert, die bei Mubea vornehmlich für die Automobilindustrie weiterverarbeitet werden. Der in Attendorn ansässige Leichtbauspezialist will in den kommenden Jahren den Einsatz von grünen Stahlprodukten deutlich steigern. Mubea verfolgt darüber hinaus sehr ehrgeizige Ziele hinsichtlich der Nachhaltigkeit und hat sich selbst verpflichtet, die eigenen Emissionen bis 2025 um mindestens 25% zu reduzieren.

Tobias Klein, Global Purchasing Director Division Body: „Wo immer möglich, wollen wir zukünftige Treibhausgasemissionen vermeiden, reduzieren und schlussendlich eliminieren, um über diesen Ansatz bis 2035 klimapositiv zu werden!“

Im Fokus von Mubea liegt daher auch das Transformationsprogramm SALCOS® – Salzgitter Low CO2 Steelmaking der Salzgitter AG. Ab Ende 2025 wird der Salzgitter-Konzern seine Stahlherstellung schrittweise auf wasserstoffbasierte Verfahren umstellen. Ziel ist eine nahezu CO2-freie Produktion ab 2033. Außerdem produziert der Salzgitter-Konzern schon jetzt CO2-arme Stahlprodukte auf der schrottbasierten Verfahrensroute über Elektrolichtbögenöfen.

Phillip Meiser, Verkaufsdirektor Salzgitter Flachstahl: „Die Zusammenarbeit mit Mubea zeigt, dass die Kunden Vertrauen zu SALCOS® als Weg hin zur grünen Stahlerzeugung haben und einen Mehrwert in der Transformation zu grünem Stahl sehen. Die Vielzahl unserer Partneringvereinbarungen zeigt, dass sich die Märkte für „grünen“ Stahl bilden und unterschiedliche Kundenbranchen eine Zusammenarbeit anstreben.“

Des Weiteren sind die Partner daran interessiert, sogenannte „Closed Loops“ zu realisieren, um die Rohmaterialver- und die Wertstoffentsorgung auf ein neues Niveau zu heben. Hierfür sollen zwischen dem integrierten Hüttenwerk in Salzgitter und verschiedenen Mubea-Standorten in Europa neue Logistikkonzepte etabliert werden. Dies entspricht dem strategischen Ziel der Salzgitter AG, führend in der Circular Economy zu sein.