Suche
Generic filters
Exact matches only

Primetals und NewFer kooperieren bei Pelletierung und Aufbereitung von Eisenerz

Kategorien: |
Themen: | | | |
Autor: Redaktion

Primetals und NewFer kooperieren bei Pelletierung und Aufbereitung von Eisenerz
Thomas Schwalm, CTO bei NewFer (r.), und Hans-Jörg Baumgartner, Pelletier-Technologe bei Primetals, an der Versuchsanlage in Leoben, Österreich. Foto: Primetals Technologies

07.06.2021. Im April 2021 haben Primetals Technologies und NewFer eine Kooperationsvereinbarung für die Entwicklung und Implementierung von Pelletier- und Aufbereitungsanlagen für Eisenerz unterzeichnet. Die Kooperation mit NewFer weitet das weltweite Angebot von Primetals im Bereich der Pelletiertechnologie von Eisenerz mit dem Wanderrostverfahren aus.

Kooperationsleistungen

Das deutsche Unternehmen NewFer wurde 2019 gegründet und beschäftigt Industrieexperten mit weltweiter Erfahrung in der Auslegung, Projektierung und Implementierung von Aufbereitungs- und Agglomerationsanlagen. Unter der technischen Leitung von Thomas Schwalm (CTO) erbringt NewFer für Primetals verschiedene Unterstützungsleistungen für die Auslegung und Entwicklung von Pelletieranlagenprojekten. Dazu zählen die Rohstoffcharakterisierung und Chargenrostversuche, die Entwicklung der Prozesstechnik (wie Wärme- und Massenbilanzen und sonstige Hauptprozessparameter) sowie die Unterstützung bei der Konstruktion der Brennmaschine. Die technische Beratung von NewFer begleitet die gesamte Vertriebs- und Implementierungsphase eines Pelletieranlagenprojekts und beinhaltet Überwachungsleistungen für die Inbetriebnahme der Anlage.

„Die Kooperation mit NewFer ist für Primetals äußerst hilfreich, denn unsere Kompetenz im Anlagenbau ergänzt sich ausgezeichnet mit der Erfahrung und dem technischen Fachwissen der Spezialisten bei NewFer auf dem Gebiet der Eisenerz-Pelletierung. Mit dieser Konstellation können unsere Kunden sicher sein, eine leistungsstarke und zuverlässige Pelletieranlage zu erhalten“, sagt Friedemann Plaul, Senior Vice President Iron and Steelmaking und ECO Solutions bei Primetals.

 

„Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Primetals, denn die Firma verfügt über große Erfahrung in der Eisen- und Stahlindustrie, ist global aufgestellt und bietet beeindruckende Leistungen im Anlagenbau speziell bei großen und komplexen Projekten. Mit unserem gemeinsamen Angebot decken wir das gesamte Leistungsspektrum für Pelletieranlagen ab und entwickeln die bestgeeignete technische Lösung für unsere Kunden“, ergänzt Thomas Schwalm Chief Technology Officer bei NewFer.

Wanderrostverfahren

Primetals projektiert Pelletieranlagen mit dem Wanderrostverfahren in gerader und runder Bauart mit Kapazitäten von 1 Mio. bis 8 Mio. t/a. Das individuell optimierte Anlagenkonzept basiert auf detaillierten Rohstoffanalysen, die Primetals in der eigens entwickelten Pelletierversuchsanlage in Leoben, Österreich, durchführt. Für die Berechnung der Wärmebilanz und die Auslegung der einzelnen Prozesszonen der Brennmaschine wird ein innovatives numerisches Simulationsprogramm eingesetzt – ebenfalls eine Eigenentwicklung von Primetals.

 

(Quelle: Primetals Technologies)