Suche
Generic filters
Exact matches only

SMS group gewinnt Auftrag von Jindal United Steel Limited

Kategorie:
Themen: |
Autor: Sarah Holtkamp

SMS group gewinnt Auftrag von Jindal United Steel Limited
Die neue Anlage von Jindal United Steel Limited wird eine Kapazität von 2 Millionen Tonnen Roheisen pro Jahr haben. (Quelle: SMS group)

Jindal United Steel Limited hat die SMS group mit dem Bau eines neuen Hochofens am Standort Kalinganagar in Indien beauftragt. Die Produktionsleistung des Hochofens wird bei zwei Millionen Tonnen Roheisen pro Jahr liegen. Er versorgt sowohl die bereits bestehenden nachgeschalteten Stahlwerke als auch in Zukunft neu zu errichtende Anlagen. Der Vertrag über die als Hochofen Nr. 1 bezeichnete Anlage wurde im November 2021 zwischen Paul Wurth, einem Unternehmen der SMS group, und Jindal United Steel Limited (JUSL) unterzeichnet. Der vereinbarte Lieferumfang umfasst Hochofen, Winderhitzer, Trockengasreinigungsanlage, Kohlestaubeinblasung und INBA® Schlackengranulierung auf Engineering & Procurement-Basis.

„Jindal United Steel Limited ist Indiens führender Edelstahlhersteller“, so Anil Anand, Chief Operating Officer der SMS group, Gurugram. „Dies ist der erste Großauftrag, an dem wir gemeinsam mit JSL arbeiten. Es ist der Beginn eines bedeutenden neuen Kapitels in unserer gemeinsamen Geschichte.“

Der neue Hochofen wird der erste im neuen Edelstahlkomplex von JSL sein, der derzeit auf Grundlage der Elektrolichtbogenofentechnologie betrieben wird. Er ist Herzstück der Erweiterung des JSL-Werks in Kalinganagar. Die Ausrüstung des 2.307 m3 fassenden Ofens umfasst moderne Kupfer- und Gusseisen-Staves, zwei Abstichlöcher mit Stichlochmaschinen von TMT sowie einen glockenlosen Gichtverschluss mit zentralem Bunker (46 m3 MIDI BLT).

Auch Nebenanlagen im Lieferumfang

Darüber hinaus gehören eine Reihe von Nebenanlagen zum Lieferumfang. So zum Beispiel modernste und hocheffiziente Winderhitzer mit interner Verbrennung, eine Trockengasreinigungsanlage (Axialzyklon und Schlauchfilter) – die erste Installation dieser Art von SMS group für einen Hochofen in Indien – sowie eine INBA®-Schlackengranulieranlage mit Kaltwassertechnologie. Alle Einheiten werden an ein Level-1-Automationssystem angeschlossen. Dieses wird von der zur SMS group gehörenden Paul Wurth entwickelt und geliefert. Bei der Level-2-Automation setzt der Kunde auf BFXpert als integriertes System für Level-2-Prozesssteuerung und Bedienerführung für einen modernen und effizienten Hochofenbetrieb.

„Die Inbetriebnahme der neuen Anlage wird für Ende 2023 erwartet – wir freuen uns darauf, die Arbeit anzugehen“, so Anil Anand.

Dieses Projekt ist ein weiterer Schritt in Richtung des indischen Ziels, die einheimische Produktion bis zum Ende des Jahrzehnts auf 300 Millionen Tonnen zu steigern – und es ist das erste groß angelegte Projekt in der Eisenerzeugung, das von einem lokalen Team der SMS group durchgeführt wird.