Suche
Generic filters
Exact matches only

Steelwind Nordenham produziert Monopiles für die EnBW

Kategorie:
Themen: | | |
Autor: Magnus Schwarz

Steelwind Nordenham produziert Monopiles für die EnBW
Verladung von Monopiles bei Steelwind Nordenham (Quelle: Steelwind Nordenham GmbH)

Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG und Steelwind Nordenham GmbH haben eine Vereinbarung über die Herstellung und Lieferung der Stahlfundamente für den Offshore Windpark He Dreiht unterzeichnet. Steelwind wird für den Nordsee-Windpark 64 Monopiles mit einer Länge von jeweils ca. 70 m, einem Durchmesser von 9,2 m und einem Gewicht von bis zu 1.300 t pro Monopile liefern. Der Produktionsstart ist im August 2023 geplant. Dabei werden Hochleistungsbleche der Steelwind-Mutter Dillinger zum Einsatz kommen. Diese Bleche eignen sich besonders für den Einsatz im Offshore Wind Sektor.

Dr. Andreas Liessem, Geschäftsführer von Steelwind, bewertet den Kundenauftrag als Vertrauensbeweis:

“Das Team von Steelwind Nordenham freut sich über die Entscheidung von EnBW, dass wir durch die Lieferung der 64 Monopiles zum Erfolg des Projektes He Dreiht beitragen können. Wir sehen diese Auftragsvergabe als weiteren Meilenstein in der Entwicklung von Steelwind zum führenden Lieferanten von schweren Monopiles für die Offshore-Wind Industrie.“

„Wir sind froh mit Steelwind einen sehr erfahrenen Lieferanten für die Monopiles an Bord zu haben“, so Jörn Däinghaus, Projektleiter Offshore Wind bei EnBW. „Ganz besonders freut mich die lokale Wertschöpfung durch die inländische Produktion in Niedersachsen. Das zeigt deutlich, dass die Energiewende auch zum Erhalt von Arbeitsplätzen in Deutschland beiträgt.“

Offshore Windparks leisten einen bedeutenden Beitrag zur Energiewende und der Erreichung der Klimaschutzziele der EU. Sie können günstigen Grünstrom gewinnen, der vergleichsweise stetig erzeugt wird. Durch die Spezialisierung auf die Monopile-Produktion trägt Steelwind bereits seit 2014 zur Energiewende bei.